Projektierung

Ein Blick hinter die Kulissen:
Machen Sie sich ein Bild von unserer Projektumsetzung und erfahren Sie mehr über eine typische Projektierung bei GreenPocket

Projektzeitplan

GreenPockets Projektumsetzung erfolgt gemäß dem untenstehenden Meilensteinplan und beinhaltet insgesamt vier Phasen, die im Folgenden genauer beschrieben werden. Wie auf dem Zeitplan dargestellt, beläuft sich eine typische Projektierung auf 14 Wochen. Für zusätzliche Integrationen in ein Customer-Self-Service-Portal mit Single-Sign-On-Anbindung werden weitere 8 Wochen angesetzt.

GreenPocket erstellt in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden bzw. deren Dienstleistern ein technisches Konzept zum Customizing und zur Integration der GreenPocket-Lösung in die IT-Infrastruktur. Das Konzept beinhaltet u.a. die zu verwendenden Schnittstellen, die Produktparameter sowie optional den Single-Sign-On-Mechanismus mit zugehörigem Authentifizierungsserver und Details zur Integrationstiefe in das jeweilige Customer-Self-Service Portal.

Die GreenPocket-Lösung wird auf dem Testsystem des Kunden installiert und zum Test freigegeben.Die bereitgestellte Installation entspricht im Umfang der für den Produktivbetrieb vorgesehenen Lösung. Dies beinhaltet seitens GreenPocket:

  • Customizing
  • Konfiguration der Lösung
  • Schnittstellen für Stammdaten, Verbrauchsdaten und Rechnungsdaten

Optional:

  • Konfiguration des Authentifizierungsverfahrens und Clients für Single-Sign-On
  • Integration in das Customer-Self-Service-Portal

Das Testing fokussiert sich auf die gesamte Prozesskette, von der Datenbereitstellung aus den Quellsystemen bis zur Visualisierung für den Endkunden (end-to-end). Die in der Testphase gefundenen Probleme bzw. Fehler innerhalb der GreenPocket-Lösung werden umgehend durch GreenPocket behoben und nach Abschluss der Korrekturen wird die aktuelle GreenPocket-Lösung auf dem Test- sowie Abnahmesystem installiert und steht dort zur abschließenden Abnahmeprüfung durch den Kunden zur Verfügung.

Nach Abschluss der Prüfung durch den Kunden erfolgt die formale Abnahme, dass alle im Integrationskonzept vereinbarten Leistungen seitens GreenPocket geliefert wurden. Dies bildet den Projektabschluss und damit den Übergang in den produktiven Betrieb der Lösung.

Betrieb und Support

Der Support umfasst alle vom 1st-und 2nd-Level-Support des Kunden weitergeleiteten Supportanfragen. Für diesesteht nach Inbetriebnahme der Software der 3rd-Level-Support von GreenPocket zurVerfügung und beinhaltet u.a. folgende Leistungen:

  • jegliche Art von problemorientierten Beratungstätigkeiten, die aus einer nicht durch den Support vom Kunden zu lösenden Supportanfrage des Endkunden entstehen. Dabei sind alle technischen und nicht-technischen Anfragen beinhaltet, die sich auf Module, Berechnungen und/oder Anzeigen der GreenPocket-Lösung beziehen
  • die für die Bearbeitung von Supportanfragen und Wartung notwendige Abstimmung von GreenPocket mit weiteren Dienstleistern und dem Kunden

Generell verfolgt GreenPocket die „Best-Effort“-Philosophie, d.h. eine bestmögliche Reaktions- und Problemlösungszeit soll sichergestellt werden. Um Transparenz zu sichern, nutzt GreenPocket zur Abwicklung, Kommunikation und Dokumentation ein Ticketsystem, welches die Supportzeiten für einzelne Supportanfragen dokumentiert. Der Umfang der Leistungen kann bei Bedarf angepasst und durch ein Service-Level-Agreement geregelt werden.